Abschlepp- und Bergungsdienste
Einsatzbeispiele

 

Aufgegabelt!

 

 

Leider zu hoch war der Frontlader einer Traktors für die geringe Durchfahrtshöhe einer Einsenbahnbrücke.

Es muß wohl einen mächtigen Bums gegeben haben, der die Fahrerin samt Ihres Traktors schlagartig senkrecht unter die Brückendurchfahrt verkeilte. Motor und Getriebe des Traktors brachen einfach auseinander. Keine große Sache für das Bergeteam, aber doch einmal wieder etwas Außergewöhnliches.

Die Bergung und Verladung erfolgte mit einem Faun ATF65G-4 Autokran. Der Abtransport mit einem schweren Plateaufahrzeug.

Im Anschluß der Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn von ausgelaufenen Öl gereinigt. Natürlich mit unserem Ölvampir.

 

Gefahrgutlaster kollidiert mit Sattelzug

 

 

Es ist Samstagmittag als sich ein Stau auf der A5 zwischen der Rastst. Reinhardshain und Reiskirchen bildet, ein Moment die Situation falsch eingeschätzt und schon ist es passiert!

Durch den Auffahrunfall ist die Ladung verrutscht und hat mehrere Behälter mit leicht ätzender Reinigungsflüssigkeit beschädigt.Eine große Erleichterung für die Feuerwehren war unser eingesetzter Telestapler zur Bergung der Ladung.

Nach der Bergung der beiden Sattelzugmaschinen muss nicht nur aus Ökologischer Sicht sondern auch aus Sicherheitsgründen eine Fahrbahnreinigung vorgenommen werden.Die verschmutzte Fläche war ca.800-1000qm groß.Die vollständige Reinigung der klebrigen Substanz aus Bindemittel,Schmutz und Reinigungsmittel konnte nur durch den Ölvampir erfolgen.Der große 2500 Liter Frischwassertank der Maschine konnte vor Ort gefüllt und Abwasser abgepumpt werden.

Begeistert und dankbar über die Arbeitserleichterung und schnelle Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren und die Autobahnmeisterei.

 

Falscher Weg

 

 

Blindes Vertrauen setzte dieser Fahrer in sein Navigationssystem und wurde nachts in einen nicht befestigten Weg gelotst. Ein arbeiten mit Vorsicht war geboten, da der Tankauflieger mit 32.000 Liter Super Benzin für eine Tankstelle in der Umgebung beladen war.

Der Tanklastzug hat sich genau in einer leichten Steigung vor einer Doppelkurve festgefahren, bei mehreren Versuchen des Fahrers sich selbst zu befreien rutschte der Sattelzug vom Weg in den unbefestigten Waldboden und blieb dort endgültig stecken. Unser Bergefahrzeug musste rückwärts über einen Waldweg zu dem Sattelzug vorstoßen. Mittels Traverse, Umlenkrolle und Winde wurde das Nfz angehängt.

Nur durch mehrmaliges Umsetzen des Bergefahrzeuges und umhängen der Winde konnte der Sattelzug sicher aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nach der Bergung und kurzer Begleitung zur befestigten Straße konnte der Tanklastzug seine Fahrt fortsetzen.

 

Bergung auf der A5>FFM bei Alsfeld

 

 

Ihr Ansprechpartner

Social Media

facebook Besuchen Sie uns doch auch mal auf Facebook.